Lieferanten

Das Besondere an unseren Lieferanten ist, dass wir schon von Beginn an mit ihnen zusammenarbeiten. Unsere Rohware – beispielsweise Hartweizengrieß, Reismehl, Maismehl oder Dinkelmehl – beziehen wir direkt von Mühlen.

Den Hartweizengrieß, unseren Hauptrohstoff, bekommen wir in hervorragender Bio-Qualität von einer italienischen Mühle nahe Florenz. Dadurch sparen wir uns den langen Transport von Übersee und tragen somit dazu bei, den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten. Leider ist es (noch) nicht möglich, den Hartweizengrieß aus regionalem Anbau in Deutschland zu beziehen, da er in den benötigten Mengen einfach noch nicht angeboten werden kann. Das Dinkelmehl beziehen wir jedoch aus Landshut in Deutschland von der Meyermühle, die seit 1871 bereits Getreide vermahlt.

Falls wir doch mal einen neuen Lieferanten benötigen, wird dieser von uns auf Herz und Nieren geprüft. Wir schauen in erster Linie nach der Qualität der Rohware sowie dem Bio-Zertifikat und testen die Rohware in einem ersten Produktionsdurchlauf, bevor wir entschieden, ob das neue Produkt für die Herstellung unserer Frische-Pasta verwendet werden kann.